Zur Situation

Zur Situation

Viele Neugeborene werden mit einer Fehlbildung oder Behinderung geboren. Nachrichten wie „Ihr Kind ist behindert“ bedeuten einen tiefen Einschnitt in das Leben einer Familie.

Die Ungewissheiten, ob Krankheiten gelindert werden können, Operationen notwendig und hilfreich sind, sowie die Bewältigung des Alltags mit einer Behinderung, stellen Eltern vor große seelische Belastungen.

Diese Ungewissheiten können Ärzte nicht nehmen.

 


Viele Informationen z.B. über Hilfsmittelversorgungen, geeignete Kindergärten und Schulen, alternative Therapien oder Finanzen und Versicherungen oder Freizeitangebote müssen oft in mühevoller Kleinarbeit jeweils neu recherchiert werden. Zum Teil muss auch juristische Hilfe kontaktiert werden. Die psychische und physische Belastung der betroffenen Familien ist sehr groß. Zu groß, um damit alleine fertig zu werden.

Wir wollen dabei helfen.

__________________________________________________________________________

Lesen Sie dazu den Text aus dem Kurzgeschichtenbuch „Mäuse im Klavier und andere liebe Gäste“
von Erma Bombeck:

–> Für die Mutter eines behinderten Kindes