Hoch hinaus

Klettern im mobilen Hochseilgarten für Jugendliche mit und ohne Behinderung

mobiler Hochseilgarten des Stadtsportbundes Bochum

Das Inklusionsprojekt „Hoch hinaus“ des Stadtsport­bundes macht wieder eine Station, diesmal in der Annette-von Droste-Hülshoff-Realschule. Der mobile Klettergarten wird für 3 Tage vom 11. – 13.12.17 in der Turnhalle aufgebaut.

Herzstück ist ein 5 x 15 großer und 4,5 m hoher Hochseilgarten, auf dem in 2,50 m Höhe geklettert werden kann, sowie zwei Bungee-Trampoline.

Jugendliche mit und ohne Behinderung sollen hierbei unter fachlicher Anleitung gemeinsam eigene Grenzen überwinden, den Teamgeist stärken und Erfolge erleben.

Das Betreuerteam von Menschen(s)kinder e.V. begleitet Kindern und Jugendlichen mit Behinderung an zwei Nachmittagen, weitere Übungsleiter des Stadtsportbundes sichern an den Geräten.

in: Allgemein